Über den SV Röderau-Bobersen e.V.


Vor der Entstehung des SV Röderau-Bobersen e.V. im Jahre 1900 gab es bereits einen Turnverein, ab 1916 machte dann der Fussball auf sich aufmerksam. In den Vor- und Nachkriegsjahren des 2. Weltkrieges fristete der Fussball nur ein kümmerliches Dasein. 1945 hatte sich der SV Röderau aufgelöst, die Sportstätte befand sich in einem schlechten Zustand. Im Mai 1945 übernahm der damalige Bürgermeister die Geschicke des Sports und damit auch des Fussballs in seine Hände. Röderau und Bobersen waren ab nun an nur noch reine Fussballvereine (SG Röderau u. SG Bobersen). Ab dem Jahr 1947 nahm die Sportbegeisterung reglich zu, die Sportgemeinschaft entwickelte sich zum sportlichen und kulturellen Zentrum der Gemeinde. 1952 wurde aus SG Bobersen die BSG Empor Riesa und dann Einheit Riesa. Die SG Röderau spielte ab 1949 unter den Namen VEB Gummiwerke Riesa und ab 1951 wurde die BSG Chemie Riesa ins Leben gerufen. Weitere Namen für SG Röderau waren unteranderem Grün-Weiß Röderau, SC Riesa/Röderau. Ab 01.01.1997 ruhte der Ball in Röderau. Am 23.04.1997 war es dann soweit, in Abstimmung mit dem SV Einheit Riesa wurde die Sektion Fussball aus dem Verein ausgegliedert.

Das war die Geburtsstunde des SV Röderau-Bobersen e.V. bis heute !

 

(Quelle: Chronik Röderau-Bobersen)

 


Mitglieder:    ca. 360  
     
     

Lage