8. Spieltag

1.Kreisklasse D-Jugend Staffel 1

Sa. 14.11.15

SV Borna - SV Röderau-Bobersen   0:8 (0:5)


Am 14.11.15 waren unsere D – Junioren bei herbstlichen Wetter in Borna zu Gast. Die Voraussetzungen für ein technisch gutes Spiel waren eher schlecht. Erst überraschte uns ein Wolkenbruch, sodass man nach nur 10 Minuten die Erwärmung abbrechen musste. Danach war das Geläuf sehr tief und der Gegner versuchte den Spielfluss immer mit drei Gegenspielern zu unterbinden. Dennoch versuchte man von der Abwehr heraus über die Außenpositionen ins Spiel zu kommen. Dies sollte ein schnelles Mittel zum Erfolg sein. Mit einem Doppelschlag in der 7.und 8. Minute durch Lukas Jauerka und Marvin Georg sah es sehr vielversprechend aus. Doch dann, warum auch immer, fing man an, durch die Mitte zu spielen. Es entstanden oft sinnlose Ballverluste. Nun wurde der SV Borna mutiger und kam zu einigen Torabschlüssen, die unser Torwart Tim Berger aber sicher parierte. Dies gefiel unserem Trainer nicht und er forderte die Mannschaft auf, wieder konsequenter über die Flügel zu spielen. Mit Erfolg! Erst durch Lukas Postelt und dann erneut durch Lukas Jauerka, der seinen Hattrick perfekt machte, kam man noch zu einer, dem Spielverlauf entsprechenden, deutlichen 0:5 Halbzeitführung. Nach dem Wiederanpfiff kam man schwer in die Gänge. Der Gastgeber beschränkte sich größtenteils auf die Abwehrarbeit. Durch diese vielbeinige Abwehr und die zahlreichen vergebenen Chancen tat man sich in Hälfte zwei sehr lange schwer. Dennoch verbuchte man noch drei weitere schön herrausgespielte Treffer durch Lukas Jauerka(2) und Lukas Postelt, der den Schlusspunkt setzte. Leider konnte man vom Personal wieder nicht aus dem Vollen schöpfen, da ohne die zwei langzeitverletzten Saskia Lehmann und Simon Jauerka, Florian Zahn (Tischtennis) und dem grippekranken Oskar Löschner, nur noch acht fitte Spieler auf dem Platz standen. Wir hoffen, dass keine weiteren Ausfälle vor dem Spitzenspiel am Mittwoch gegen Großenhain dazu kommen. Ein Dankeschön an alle mitgereisten Fans, die bei diesem Mistwetter die Mannschaft anfeuerten.

Enrico Postelt