C-Jugend – Pokalaus bereits in Runde 1

Hallo liebe Fussballkids und Eltern,

hier der Spielbericht vom letzten Wochenende :

 Spielbericht vom 14.08.2016

 

Kreispokal C-Jugend Runde 1

SpG Zeithain/Röderau  - SpG Lampertswalde/Kalkreuth 2.    0:3 (0:1)

 

C-Jugend – Pokalaus bereits in Runde 1

Am Sonntag, den 14.08.2016 gab es das erste Pflichtspiel für unsere neu formierte C-Jugend. Die gesamte bisherige D-Jugendmannschaft von Trainer Enrico Postelt tritt in dieser Saison eine Altersklasse höher, nun auf dem Großfeld an. Ergänzt wird der Kader  von 3 Spielern aus Zeithain. Eine gewisse Verunsicherung war der Mannschaft in den ersten Minuten schnell anzumerken, die Zuordnung und Abstimmung im neuen Spielsystem passte noch nicht und Lampertswalde nutzte das eiskalt aus. Bereits mit dem 1. Angriff setzte sich der Lampertswalder Justin Hein gegen die Röderauer Abwehr durch, stürmte im Alleingang energisch zum Röderauer Tor und schoss den Ball am herauseilenden Torwart platziert zum 0:1 ein. Trotz des schnellen Rückstandes fand Röderau nach 10 Minuten besser ins Spiel, hatte sehr viel Ballbesitz,  aber auch einige Mühe bis zum Torabschluss zu kommen. Die wenigen Chancen wurden dann leider nicht genutzt und da auch Lampertswalde eher auf Konter lauerte, ging es mit dem 0:1 in die Kabinen. Nach der Pause veränderte sich das Bild nicht deutlich, Röderau versuchte das Spiel zu machen leistete sich aber im Offensivspiel zu viele Abspielfehler. Lampertswalde blieb immer gefährlich und kam einige Male mit sehr schnellen Angriffen zu Chancen. Mitte der 2. Halbzeit gab es noch einen berechtigten Handelfmeter für Lampertswalde, der aber vom Röderauer Schlussmann abgewehrt werden konnte. Ging hier vielleicht doch noch was für Röderau ? Leider nicht, in der 60. Minute war es erneut Justin Hein der allein aufs Tor zulief und  im 1 gegen 1 dem Röderauer Torhüter keine Chance lies. Damit war das Spiel praktisch entschieden. Röderau wechselte weiter durch, um allen Akteuren Spielpraxis zu geben. Den Schlusspunkt setzte dann  in der 66. Minute erneut Justin Hein mit seinem 3.Treffer. Die Torgefährlichkeit des Lampertswalder Stürmers machte wohl den größten Unterschied in dieser Partie aus. Für Röderau gilt es jetzt sich zügig an das Großfeld zu gewöhnen, seine Position zu finden und zu halten, die vielen individuellen Fehler abzustellen und in der Offensive schneller und effektiver zu spielen. Eine Menge Aufgaben die nur über eine Topeinstellung und fleißige  Trainingsarbeit zu lösen sind. Zum Schluss gratulieren wir unseren Gästen zum verdienten Weiterkommen und wünschen noch viel Erfolg im Kreispokal.

 

 

Stephan Berger