D-Jugend, Röderau in Torlaune im letzten Heimspiel der Saison

Spielbericht vom 12.06.2016

Kreisklasse D-Jugend Staffel 1

SV Röderau-Bobersen  - Großenhainer FV 3.   14:2 (7:0)

 

Röderau in Torlaune im letzten Heimspiel der Saison

 

Am Sonntag, den 12.06.2016, war die 3. Mannschaft vom FV Großenhain in Röderau zu Gast. Das Spiel wurde von Röderauer Seite sehr ernst genommen, immerhin sind die Gäste aktuell Tabellendritter und im letzten Heimspiel, in der Altersklasse D-Jugend, wollte man sich anständig präsentieren. Erstmals wurde der Röderauer Florian Zahn, von Beginn an, als Sturmspitze aufgestellt, was sich in der 9.Minute auszahlte, er brachte unsere Mannschaft mit 1:0 in Führung. Das gab den Röderauern die nötige Sicherheit, man kombinierte sich sehenswert bis in den gegnerischen Strafraum und vergaß auch das Tore schießen nicht. Zwischen der 15. Und der 22. Minute wurden 4 weitere Treffer erzielt und die Partie damit quasi entschieden. Röderau wechselte nun den Stürmer und brachte Marvin Georg als Joker in Spiel. Der brauchte keinerlei  Eingewöhnung und erhöhte mit 2 Toren noch vor der Pause auf 7:0. Da auch die neu formierte Abwehr um Simon Jauerka gut funktionierte hatte Großenhain in der ersten Hälfte  nur wenige Torchancen.  Schon einige Male in dieser Saison, folgte auf eine starke 1. Halbzeit eine schwache 2. Hälfte, aber nicht an diesem Sonntag. Röderau zog sein Offensivspiel bis zum Schluss durch. Auch von 2 Großenhainer Treffern nach einem Konter und einem schnellen Freistoß Tor lies man sich nicht beindrucken. Aus allen Mannschaftsteilen wurde schnell und sehenswert nach vorn gespielt und erneut wurden konnten 7 Treffer für Röderau gezählt werden. Der absolut verdiente Endstand von 14:2 für Röderau bedeutete gleichzeitig die höchste Saisonniederlage für Großenhain. Positiv hervorzuheben ist das die Tore von 5 verschieden Spielern erzielt wurden. Bester Torschütze war an diesem Tag Florian Zahn mit 5 Treffern, gefolgt von Lukas Jauerka mit 3 Toren und Lukas Postelt, Sven- Luca Weiss und Marvin Georg mit jeweils 2 Torerfolgen.  Da heute das Niveau bei allen Röderauer Spielern sehr hoch war, und man keine großen Schwächen zeigte, sprach Trainer Enrico Postelt stolz vom besten Spiel der bisherigen Saison. Nach Abpfiff bedankten sich alle Spieler und Trainer beim Schiedsrichter Frank Michel der sein letztes Spiel  für den Verein gepfiffen hat und sich nun als Unparteiischer zurückzieht. Danke Frank für die letzten 7 Jahre, erst als Trainer unserer Mannschaft und dann später als Schiedsrichter für unseren Verein. Nun geht der Blick voraus zum letzten Saisonspiel in Glaubitz, auch dort sollte sich die Mannschaft mit einer engagierten Leistung vom Kleinfeld verabschieden.

 

 

Stephan Berger