SV Röderau-Bobersen gewinnt den Allianz-Cup der D-Junioren in Belgern

Am Sonntag den 31.01.2016 reisten unsere D-Junioren zum 7. Allianz-Hallen-Cup, in die Stadthalle nach Belgern. Die beiden ersten Partien der Vorrunde verliefen sehr ähnlich. Unsere Fußballer begannen am Anfang zurückhaltend und etwas unsicher und kassierten jeweils das  1. Gegentor. Doch die Mannschaft steckte nie auf, kämpfte sich immer zurück und drehte beide Spiele noch zum 2:1, bzw. 3:1 Sieg. Im dritten und letzten Spiel der Gruppenphase ging es dann schon um den Gruppensieg, welcher auch den Einzug ins Halbfinale bedeutete.  Der Gegner aus Doberschütz wurde von Beginn an schwindlig gespielt. Röderau kombinierte nach Belieben und die Tore fielen im Minutentakt. Am Ende hieß es 8:0 für Röderau-Bobersen, gleichzeitig auch der höchste Sieg im gesamten Turnierverlauf. Der Halbfinalgegner waren dann die D-Junioren der BSG Stahl Riesa. Trotz sehr viel Ballbesitz und deutlicher Spielüberlegenheit gelang unseren Spielern in der regulären Spielzeit, ebenso wie Riesa, kein Treffer. Im anschließenden Neunmeterschießen war dann Röderau bereits nach 2 verwandelten Neunmeter weiter, da Stahl Riesa erst neben das Tor schoss und der 2. Neunmeter vom Röderauer Keeper Tim Berger gehalten wurde. Das Finale war damit erreicht, und die Gegner kamen vom FC Grimma. In einer spannenden und hart umkämpften Partie übernahm Grimma in den ersten Minuten das Zepter, doch Röderau verteidigte mit Mann und Maus. Nachdem die Grimmaer Anfangsoffensive schadlos überstanden war, kam Röderau nun öfter zu eigenen Chancen, und Christopher Hoim erzielte mit einer feinen Einzelleistung die 1:0 Führung für Röderau. Wenige Minuten vor Schluss stoppte ein Grimmaer Spieler den Ball mit der Hand im Strafraum von Röderau. Doch der umsichtige Schiedsrichter erkannte das sofort und entschied auf Freistoß für Röderau. Der Röderauer Trainer Enrico Postelt erkannte die sich bietende Chance, schickte seine Stürmer in Richtung Grimmaer Tor, und der Röderauer Torwart führte schnell den langen Ball in Richtung gegnerisches Tor aus. Darauf war Grimma wohl nicht gefasst und Lukas Postelt beförderte die Kugel per Kopf, über den heraus eilenden Grimmaer Schlussmann, zum entscheidenden 2:0 in die Maschen. Der Jubel mit dem Schlusspfiff war natürlich groß, Röderau gewann verdient mit viel Einsatz, Kampf aber auch Spielwitz, den Pokal des Allianz-Hallen-Cups. Am Ende standen  5 Siege in 5 Spielen und ein Torverhältnis von 17:2 in der Bilanz des Siegers.  Die Röderauer Torschützen waren Lukas Postelt (6), Christopher Hoim (4), Sven-Luca Weiß (3), Marvin Georg (2), Florian Zahn und Lukas Jauerka mit je einem Treffer. Wir sagen der gesamten Mannschaft herzlichen Glückwunsch und Dankeschön, es war eine tolle Leistung vom allen Spielern.

 

Stephan Berger

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0